Belgien -  Frankreich


ab Köln

 

Auf den Spuren der Zisterzienser in den Ardennen

 

dreitägige Minibusreise
28.-30. Juli 2017


"In meines Vaters Heimat gibt es Wälder sonder Zahl", dichtete Paul Verlaine über die Ardennen. Doch die Landschaft, die sich auf das südliche Belgien und nordöstliche Frankreich erstreckt hat viel mehr: schroffe Felsen, tiefe Flusstäler, mächtige Festungen und schöne Städte. Die Ardennen waren trotzdem immer ein Bindeglied zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland. Entlang der Maas und der Semois verliefen ein wichtiger Handelsweg und der Jakobsweg. In diesem Raum entstanden auf Initiative der fränkischen Könige bereits im 6./7. Jhd. die ersten Klöster, die mit zur Erschließung und Verwaltung beitragen sollten. Nach der Klosterreform von Cluny 1054 und der Gründung des Zisterzienserordens durch Robert von Molesme im burgundischen Citeaux gründete vor allem Bernhard von Clairvaux zahlreiche neue Klöster, die ihrerseits wie die Kloster Eberbach im Rheingau und Himmerod weitere Tochterniederlassungen in den Ardennen errichteten oder am Bau beteiligt waren. Das dichte Klosternetz bestand bis zur französischen Revolution und wurde in der Säkularisierung fast völlig vernichtet. Erst um 1850 wurden einige Klöster wiederbelebt und vor allem von Trappisten neu besiedelt. Sie sicherten sich ihren Lebensunterhalt traditionell mit dem Brauen von Bier und der Herstellung von Käse. Lediglich sieben Klosterbrauereien dürfen „authentisches Trappistenbier“ herstellen, u.a. Val Dieu und Orval, die wir auf dieser Reise besuchen werden. 

 


 

Freitag, 28. Juli 2017 - Köln – AubelVillers-la-VilleNivellesLobbes (283 km)

morgens fahren wir ab Köln-Hbf (8.15) vorbei an Aachen nach Aubel in die 1216 gegründete ehemalige Zisterzienserabtei Val-Dieu. Seit dem Weggang der letzten Zisterzienser 2001 wird die Abtei von einer christlichen Gemeinschaft bewohnt wird, die sich an der Zisterzienserregel orientiert. Wir besuchen u.a. die Klosterkirche und den denkmalgeschützten Garten aus dem 19. Jhd.. Danach fahren wir in die größte belgische Klosterruine. Die ehemalige Zisterzienserabtei Villers-la-Ville wurde 1146 gegründet. Der Bau wurde von dem aus Himmerod stammenden Abt Karl begonnen. In Nivelles besuchen wir die 1046 in Anwesenheit von Kaiser Heinrich III geweihte romanische Abteikirche St. Gertrudis. Übernachtung im ***Relais de la Haute Sambre in Lobbes

 

Samstag, 29. Juli 2017 – NivellesLobbes - ThuinRocroi - Charleville-Mézieres (105 km)

Nach einem Stopp in der Ruine des bereits 656 von Benediktinern gegründeten und später von den Zisterziensern übernommenen Klosters Aulne bei Thuin, das 1794 mit seiner großen Bibliothek zerstört wurde, geht es nach Frankreich in das im 17. Jhd. häufig umkämpfte kleine Festungsstädtchen Rocroi, das wir nach der Mittagspause bei einem kleinen Rundgang kennenlernen werden. Tagesziel ist die Barockstadt Charleville-Mézières, die von dem aus Mantua stammenden Herzog Carlo Gonzaga gegründet wurde. Wir besuchen u.a. den Place Ducal, der sich während der französischen Schulferien in einen Strand (Plage Ducal) verwandelt. Übernachtung im ***Hotel Kyriad Centre

 

Sonntag, 30. Juli 2017 – Charleville-MézièresAviothOrval – Köln (360 km)

Durch die südlichen Ardennen geht es zu einer der ältesten frühgotischen Kirchen Frankreichs in Avioth und zum Trappistenkloster Orval, das auf eine Gründung im 7.Jh. zurückgeht, 1070 von aus Italien vertriebenen Benediktinern gegründet und bis zur Säkularisierung von Zisterziensern besiedelt war. Seit Anfang des 20. Jh. leben hier Trappisten in einem neu errichteten Kloster, von der nur die Kirche besichtigt werden kann. Zugänglich ist aber die aus dem Mittelalter stammenden Klosterruine.  Hier werden wir bei der Mittagspause Trappistenbier und –käse zu uns nehmen können. Anschließend geht es durch die Ardennen und die Eifel zurück nach Köln.

 


Leistungen:

Rundreise im Minibus

2 ÜF in ***Hotels

qualifizierte RIDG-Reiseleitung

Führungen

Eintritte (ca. 30 €)

Teilnehmer:

4-7 Personen

Abfahrtsorte:

Köln, and. auf Anfrage

Anmeldung bis:

30. Juni 2017

 

 

Preis:

295 € (EZ + 75 €)

15 € Frühbucherrabatt bis zum 31. März 2017

Abtei Villers-la-Ville ©ridg

 

Abtei Aulne ©ridg

 

Abtei Orval ©ridg


Reisen in die Geschichte, Friedenstr. 12a, D-50259 Pulheim

Tel. +49-(0)2234-69.02.46 - Fax +49(0)49-3222-3771650
Email: info (at) reisen-in-die-geschichte.de - www.reisen-in-die-geschichte.de