Österreich


ab Köln, Eigenanreise möglich

Bruegel d.Ä. und Raffael

Ausstellungen in der Albertina

Tagesflugreise
Dienstag, 10. Oktober 2017

 

Pieter Bruegel der Ältere ist einer der bedeutendsten Zeichner des 16. Jahrhunderts. Am Vorabend des niederländischen Unabhängigkeitskampfes gegen die spanische Herrschaft, in einer Epoche der politischen, sozialen und religiösen Umbrüche, entwirft er eine ebenso komplexe Bildwelt. Humorvoll und volksnah, scharfsinnig und zutiefst kritisch reflektiert er die gesellschaftlichen Verhältnisse. Bereits zu Bruegels Lebzeiten werden seine Zeichnungen hoch geschätzt - viele finden als Vorlagen für Kupferstiche weite Verbreitung. Aus der Bildtradition früherer Generationen schöpfend, setzt er motivisch und formal völlig neue Impulse. Neben den Meisterwerken von Dürer, Raffael und Rubens zählen Bruegels Zeichnungen und Druckgrafiken zu den bedeutendsten Beständen der Albertina. Die umfassende Ausstellung spürt Bruegels künstlerischen Ursprüngen nach und beleuchtet seine Bedeutung als „Bauern-Maler“, als „zweiter Hieronymus Bosch“, als Erneuerer der Landschaftskunst sowie als gesellschaftskritischer Satiriker.

Raffael zählt neben Leonardo da Vinci und Michelangelo zu den bedeutendsten Meistern der Kunstgeschichte. Ob als Maler und Architekt in Florenz und Rom oder im Auftrag von Päpsten und Fürsten – Raffael ist ein wahres Universalgenie der Hochrenaissance. Die Albertina zeigt die erste monographische Schau, die Raffaels Werk in Österreich präsentiert. Mit rund 170 Zeichnungen und Gemälden versammelt die Ausstellung sämtliche bedeutende Projekte des Künstlers: Von der frühen umbrischen Periode (bis 1504) über die Jahre des Florenz-Aufenthaltes (1504/1505-1508) bis hin zur römischen Zeit (1508/1509-1520) sind beeindruckende Werke aus allen Schaffensphasen zu sehen. Zahlreiche Werke aus der eigenen Sammlung sowie aus namhaften Museen veranschaulichen die Arbeit des Meisters der Hochrenaissance. Raffaels Denk- und Arbeitsprozesse vom Entwurf bis hin zur endgültigen Komposition illustrieren nicht nur meisterhafte Zeichnungen, sondern auch rund 20 Gemälde, die zugleich einen Überblick über das malerische Schaffen des Künstlers geben.

Wien ist zum einen die alte Kaiserresidenz, in der man glaubt, der Kaiser käme gerade um die nächste Ecke. Wien ist zum anderen eine moderne europäische Metropole, die Hauptstadt Österreichs und ein Zentrum der Vereinten Nationen. Wie andere Hauptstädte ist auch Wien in seiner historischen und baugeschichtlichen Entwicklung ein faszinierendes Phänomen, das sich bei einer kurzen Städtereise nur in Teilfacetten erfassen lässt. Es gibt viel zu sehen: vom im 14. Jh. errichteten gotischen Stephansdom über die Barockbauten des 17./18. Jh. (Schloss Schönbrunn, Belvedere, Hofburg) zur Jugendstilpracht der Sezession und dem Prachtboulevard Ringstraße zu den modernen Bauten wie dem Haas-Haus (Hans Hollein) oder dem KunstHausWien (Hundertwasser). Aber auch die Wiener Lebensart zwischen Burgtheater und Kaffeehaus wird nicht zu kurz kommen: ein Mittagessen in einer Wiener "Beisel" oder ein Imbiss auf dem Naschmarkt, Mehlspeisen im Kaffeehaus.


 

Dienstag, 10. Oktober 2017 - Köln – Wien - Köln

frühmorgens fliegen wir mit Eurowings vom Flughafen Köln/Bonn (6.50) nach Wien-Schwechat (8.25). Danach geht es mit der S-Bahn zum Naschmarkt, wo wir ein kleines Frühstück einnehmen. Pünktlich zur Öffnung der Albertina (10.00) besuchen wir dann die Bruegel-Ausstellung. Danach bestehen die Möglichkeiten die Raffael-Ausstellung in der Albertina zu besuchen und oder auf eigene Faust die Stadt zu erkunden oder alternativ an einem Stadtrundgang teilzunehmen, der daran orientiert ist, was man bei seinen bisherigen Wienbesuchen nicht gesehen hat. Um 18.15 treffen wir uns am S-Bahnhof Wiener Landstraße und fahren zurück zum Flughafen Wien-Schwechat, um von dort mit Eurowings wieder nach Köln zurückzufliegen (ab 20.45/an 22.15).

- Flugplanänderungen durch vorbehalten


Leistungen:

Linienflüge mit Eurowings (Köln - Wien - Köln), andere auf Anfrage

Nahverkehrstickets

qualifizierte RIDG-Reiseleitung

Eintritte und Audioguides (ca. 20 €)

Teilnehmer:

4 - 15 Personen

Abflugorte:

Köln/Bonn, andere auf Anfrage (ggfs. Aufpreis)

Anmeldung bis:

10. September 2017

Preis:

125 €  (bei Eigenanreise 25 €)

Pieter Bruegel d. Ä., Maler und Käufer, um 1565 © Albertina

 

Raffael, Selbstbildnis 1506 ©Uffizien Florenz


Für diese Flugreise buchen wir nach Ihrer rechtsverbindlichen Bestellung bei Eurowings ein auf Ihren Namen ausgestelltes Flugticket. Bitte beachten Sie, dass wir im Fall eines Reiserücktritts Ihnen die Kosten für das Flugticket berechnen müssen. Aufgrund der Reisebedingungen von Germanwings müssen Flugtickets namentlich ausgestellt werden, eine Übertragung auf Ersatzteilnehmer ist nicht möglich. Im Übrigen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen


Reisen in die Geschichte, Friedenstr. 12a, D-50259 Pulheim

Tel. +49-(0)2234-69.02.46 - Fax +49(0)49-3222-3771650
ESeptemberl info (at) reisen-in-die-geschichte.de - www.reisen-in-die-geschichte.de