Belgien


ab Köln-Weiden

 

Schlösser an der Maas: Annevoie und Freyr

Bustagesfahrt

Samstag, 21. Oktober 2017

 

Oberhalb des Maastales südlich von Namur liegt mit dem Schlosspark von Annevoie einer der interessantesten Gärten Europas. Charles Alexis de Montpellier gestaltete zwischen 1758 und 1776 das ererbte väterliche Anwesen zu einer repräsentativen Schlossanlage im Stil Louis XV um. Der Park ist eine Kombination der Eindrücke, die er auf Reisen in Frankreich, Italien und England sammelte. Dank eines perfekten Systems von unterirdischen Kanälen und Speicherbecken auf der Basis des artesischen Prinzips ohne Pumpen wird das Wasser aus vier Quellen in etwa 50 Brunnen, Fontänen und Kaskaden sowie 20 Wasserbecken sichtbar. Laubengänge, Blumengärten, raffinierte Skulpturen aus Eisenguss und über 200 Jahre alte Blutbuchen machen den Spaziergang zu einem Erlebnis. Aber auch Schloss Freyr wäre allein schon eine Reise wert, das sich aus einer im 8.Jh. entstandenen normannischen Burg zu einem Lustschloss nach französischem Vorbild entwickelte und jeden Vergleich mit den Loire-Schlössern standhält.

 


 

Samstag, 21. Oktober 2017 - Köln - Huy - AnnevoieMaredsous – Freyr - Dinant – Köln

Morgens (8.00) fahren wir ab Köln-Weiden zunächst zu einem kurzen Stopp nach Huy. Nach einem kleinen Rundgang, bei dem wir u.a. die Stiftskirche und die Altstadt sehen werden, geht es ohne Stopp in Namur zu einem etwa einstündigen Spaziergang durch den Mitte des 18. Jh. von Charles-Alexis de Montpellier geschaffenen Schlosspark von Annevoie. Auf einer Fläche von ca. 12 ha werden 20 Teiche sowie 50 Springbrunnen durch den 365 m langen Grand Canal per künstlichen Gefälle (artesisch) gespeist. Der Garten weist sowohl französische, italienische wie auch englische Stilelemente der damaligen Gartenkunst auf. Die Mittagspause verbringen wir in der noch aktiven neugotischen Benediktinerabtei Maredsous und haben Gelegenheit das dortige Klosterbier zu testen. Danach fahren wir zum Schloss Freyr und haben nach der einstündigen Schlossführung Gelegenheit zu einem Spaziergang durch die seit dem 17. Jh. ausgebauten Gärten mit ca. 6 km langen Labyrinthgängen und über 300 Jahre alten Orangebäumen. Danach geht es weiter in die ehemalige Hansestadt Dinant an der Maas, die wegen ihrer Messingverabeitung (Dinanderien) und durch den Erfinder des Saxophons, Adolphe Sax, berühmt wurde. Wir besuchen die im 13. Jhd. errichtete Stiftskirche Notre Dame, die eng an den Felsen mit der Festung geschmiegt liegt und durch ihre barocke Zwiebelhaube von weitem auffällt. Nach einer Kaffeepause geht es spätnachmittags durch die Ardennen über Lüttich wieder zurück nach Köln.

 


Leistungen:

Minibusreise

qualifizierte RIDG-Reiseleitung

Führungen

Eintritte (ca. 17 €)

Teilnehmer:

4 - 7 Personen

Abfahrtorte:

Köln-Weiden-West, andere auf Anfrage

Anmeldung bis:

14. Oktober 2017

 

 

Preis:

85 €

Schloss Annevoie ©ridg

 Orangerie im Schlosspark von Freyr ©opt

 


Reisen in die Geschichte, Friedenstr. 12a, D-50259 Pulheim

Tel. +49-(0)2234-69.02.46 - Fax +49-(0)-3222-377.16.50
Email info (at) reisen-in-die-geschichte.de - www.reisen-in-die-geschichte.de