VOR- UND FRÜHGESCHICHTE

Leben im Moor - Kultur der Vorzeit

Religion und Glaubenswelt der vorgeschichtlichen Menschen in Mittel- und Nordeuropa sind uns bisher weitgehend verborgen geblieben. Da die Notizen antiker Autoren wie Tacitus die Kulte nur am Rande erwähnen, stützen sich unsere Kenntnisse vor allem auf die Grabungsergebnisse der letzten Jahrzehnte und die bekannten Heiligtümer wie z.B. Stonehenge, das mehr als 2000 Jahre lang bis in die jüngere Bronzezeit als sakrales Zentrum diente. ...mehr

 

 

Keltischer Salzbergbau in Hallstatt

Die Kelten entwickelten 4.000 Jahre später ab 800 v. Chr. mit riesigen Förderhallen, die über 300 Meter tief den Salzadern folgten, den ersten industriellen Bergbau des "Weißen Goldes". Museumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock (Herne): "Salz war über viele Jahrtausende der wichtigste Rohstoff, um Nahrungsmittel zu konservieren. Und es war fast so wertvoll wie Gold." So wie die Kohle im Ruhrgebiet das Industriezeitalter prägte, war das Salz mit diesem besonderen Fundort in den österreichischen Alpen Namensgeber für eine eigene Epoche der Menschheit. So wird die frühe Eisenzeit Europas (8.-6. Jh. v. Chr.) auch "Hallstattzeit" genannt. mehr