Niederlande


ab Köln

Ein Tag in Utrecht


Bahntagesfahrt
Sonntag, 14. April 2019


Utrecht ist heute die viertgrößte Stadt der Niederlande. Ihre Wurzeln gehen aber bereits auf das Jahr 47 n. Chr. zurück, als an der Stelle, wo auf dem heutigen Domplatz das "Castellum traiectum" zum Schutz der Nordgrenze des römischen Reiches errichtet wurde. Der iroschottische Missionar Willibrord gründete hier um 695 ein Kloster, um das sich eine kleine Stadt herausbildete, die im Laufe von wenigen Jahrhunderten zu einer blühenden Handelsmetropole wurde und diesen Status bis Ende des 16. Jh. durch ein ausgeklügeltes Hafen- und Grachtensystem sichern konnte. Zahlreiche Klöster und Bürgerhäuser zeugen von dieser Blütezeit ebenso wie der Dom mit dem höchsten Domturm (112 m) der Niederlande und seinem Chor, während das Langhaus am 1. August 1674 durch einen Tornado zerstört wurde. 1579 wurde mit der Utrechter Union die Basis der "Republik der sieben Vereinigten Provinzen und damit heutigen Niederlande gelegt und 1713 der Utrechter Friede geschlossen, mit dem zahlreiche europäische Erbfolgekriege beendet wurden. Aus Utrecht stammen u.a. der einzige niederländische Papst Hadrian VI, der berühmte Architekt Gerriet Rietveld und der Maler Dick Bruna, dessen 1955 erschaffenes Kaninchen "Miffy" bis heute Millionen von Kindern begeistert.

Mit ihrer einzigartigen Architektur, zahlreichen Museen, Jahrhunderte alte Grachten, hübschen Einkaufsstraßen, netten Cafés und Kneipen zieht die Domstadt ihre Besucher schnell in ihren besonderen Bann. Wunderschöne Gärten, die in den früheren Kreuzgängen (Pandhof) entstanden sind, laden zum Ausgleich als Ruheoasen mitten in der Stadt ein. Utrecht verdankt seinen lebendigen Charakter auch den wunderschönen Grachten, die dank ihrer Fußwege direkt am Wasser auch wirklich einzigartig sind. Hier kann man mitten in der Stadt und dennoch direkt am Wasser auf einer Terrasse sitzen und den Tag genießen.

 


Sonntag, 14. April 2019 – Köln - Utrecht - Köln

morgens fahren wir mit dem ICE 226 von Köln Hbf. (8.44) mit Zustiegmöglichkeiten in Düsseldorf (9.15), Duisburg (9.28), Oberhausen (9.37) nach Utrecht (11.00). Während unseres Stadtrundgangs besuchen wir u.a. den Dom und den ehemaligen Catharijnekonvent, in dem das größte niederländische Museum für christliche Kunst untergebracht ist, sowie die Nicolaaskerk. Nachmittags unternehmen wir noch eine etwa einstündige Grachtenrundfahrt. Abends (18.59) fahren wir über Oberhausen (20.26), Duisburg (20.34), Düsseldorf (20.48), zurück nach Köln (21.12).

 


Leistungen:

Bahnreise 2. Kl.

qualifizierte RIDG-Reiseleitung

Grachtenfahrt

Eintritt (ca. 10 €)

Teilnehmer:

5-10 Personen

Abfahrtort:

Köln Hbf., Düsseldorf Hbf., Duisburg Hbf., Oberhausen Hbf.

Anmeldung bis:

31. März 2019

 

 

Preis:

90 €

Kathedrale

 

Oude Gracht

 


Reisen in die Geschichte, Friedenstr. 12a, D-50259 Pulheim

Tel. +49-(0)2234-69.02.46 - Fax +49(0)49-3222-3771650
Email: info (at) reisen-in-die-geschichte.de - www.reisen-in-die-geschichte.de